icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Aus Fünf wird Eins – Umbaumaßnahmen im Altöttinger Administrationsgebäude abgeschlossen

Michael Glaß am 28.09.2020

2020 09 28 aoelfb umbau administration altoetting segnung info-icon-20px Foto: Roswitha Dorfner
Altötting: Pfarrverbandsbüro, Verwaltungszentrum, Kapell-Administration, Museum/Neue Schatzkammer und Wallfahrtskustodie sind im Haus Papst Benedikt XVI. nun unter einem Dach vereint. Stadtpfarrer und Wallfahrtsrektor Prälat Klaus Metzl (l.) segnet die neuen Räumlichkeiten.

Fünf Verwaltungseinheiten unter einem Dach: am 22. September hat der neue Stadtpfarrer und Wallfahrtsrektor, Prälat Klaus Metzl, die umgestalteten Räume der Bischöflichen Administration/Haus Papst Benedikt XVI. gesegnet. Am 26. September konnten sich auch Besucher einen Eindruck verschaffen.

Mit dem Pfarr­ver­bands­bü­ro, dem Ver­wal­tungs­zen­trum, der Kapell-Admi­nis­tra­ti­on, dem Museum/​Neue Schatz­kam­mer und mit der Wall­fahrts­kus­to­die gibt es in Alt­öt­ting gleich fünf Ver­wal­tungs­ein­hei­ten, für die alle­samt der Stadt­pfar­rer, Admi­nis­tra­tor und Wall­fahrts­rek­tor Klaus Metzl ver­ant­wort­lich ist. Seit der Amts­zeit von Metzls Vor­gän­ger Prä­lat Gün­ther Man­dl sei­en die Ver­ant­wort­lich­kei­ten nach und nach auf eine Per­son gebün­delt wor­den, wie Metzl am 22. Sep­tem­ber zurück­blick­te; die Ver­wal­tungs­ein­hei­ten aber blie­ben getrennt. Die­se Tren­nung hat nach dem Umbau nun ein Ende: alle Ein­hei­ten befin­den sich nun in dem Gebäu­de der Bischöf­li­chen Administration/​Haus Papst Bene­dikt XVI. – und dank des Umbaus sind alle nun auch über einen zen­tra­len Ein­gang zu erreichen.

2020 09 28 aoelfb altoetting haus papst benedikt XVI info-icon-20px Foto: Roswitha Dorfner
Blick auf das Haus Papst Benedikt XVI.

Seit März lie­fen die Bau­maß­nah­men, die nun im Sep­tem­ber abge­schlos­sen wur­den. Durch­ge­führt wur­den sie unter enor­men Zeit­druck und oft wäh­rend des lau­fen­den Ver­wal­tungs­be­trie­bes, wie Bau­lei­ter Wolf­gang Wen­ger erklär­te. Bau­lich stand er gleich vor meh­re­ren Her­aus­for­de­run­gen: es galt His­to­ri­sches und Moder­nes unter einen Hut zu brin­gen; zu beach­ten waren die Auf­la­gen des Denk­mal­schut­zes eben­so wie die aktu­el­len des Brand­schut­zes; zugleich gab es tech­ni­schen Anfor­de­run­gen im Bereich der EDV zu erfüllen.Laut Metzl ist die­se Mehr­fach-Her­aus­for­de­rung geglückt. Der Stadt­pfar­rer und Wall­fahrts­rek­tor freu­te sich sowohl über eine neue Struk­tur, mit der die Kir­che ein offe­nes und freund­li­ches Gesicht zei­gen wolle.

2020 09 28 aoelfb umbau administration altoetting schluesseluebergabe info-icon-20px Foto: Roswitha Dorfner
Altötting: Pfarrverbandsbüro, Verwaltungszentrum, Kapell-Administration, Museum/Neue Schatzkammer und Wallfahrtskustodie sind im Haus Papst Benedikt XVI. nun unter einem Dach vereint. Bauleiter Wolfgang Wenger übergibt symbolisch den Schlüssel an Stadtpfarrer und Wallfahrtsrektor Prälat Klaus Metzl.

Am 22. Sep­tem­ber über­reich­te Bau­lei­ter Wen­ger einen sym­bo­li­schen Schlüs­sel an Prä­lat Metzl. Hier waren unter ande­ren auch Alt­bi­schof Wil­helm Schraml sowie eine Dele­ga­ti­on aus dem Bis­tum Pas­sau mit etwa Finanz­di­rek­tor Dr. Josef Sonn­leit­ner zuge­gen. Am 26. Sep­tem­ber konn­ten Besu­cher im Rah­men eines Tags der offe­nen Tür einen Blick in die neu­en Räu­me werfen.

Text: Micha­el Glaß, Fotos: Ros­wi­tha Dorfner

Verbunden

Frü­her waren Museum/​Neue Schatz­kam­mer/­Ka­pell-Admi­nis­tra­ti­on/­Ver­wal­tungs­zen­trum auf der einen und Pfarr­ver­bands­bü­ro auf der ande­ren Sei­te von­ein­an­der durch eine Mau­er getrennt. Die Wall­fahrts­kus­to­die war bei den Kapu­zi­nern ange­sie­delt. Jetzt sind alle unter einem Dach. Eine Tür im Erd­ge­schoss ver­bin­det nun die bei­den Gebäu­de­trak­te (sie­he Bilder).

Impressionen