Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Wallfahrten

Auf dem Gartlberg öffnet sich der Himmel – Serie Wallfahrtsorte Teil XII

Michael Glaß am 21.07.2021

2021 07 21 aoelfb wallfahrtskirche gartlberg1 Foto: Dionys Asenkerschbaumer
Wallfahrtskirche Gartlberg in Pfarrkirchen.

Die Passauer Jugendfußwallfahrt nimmt heuer nicht nur Altötting, sondern viele Wallfahrtsziele im Bistum Passau in den Blick (siehe unten). Im zwölften Teil unserer Serie: die Wallfahrtskirche Gartlberg in Pfarrkirchen – sie zählt zu den bedeutendsten Mariengnadenstätten im Bistum.

Der Hut­ma­cher Wolf­gang Schmier­dor­fer woll­te eigent­lich nur in Ruhe beten. Und zwar vor einem Mari­en­bild, das er 1634 in Regens­burg gegen einen Laib Käse ein­ge­tauscht hat­te. Weil er sich aber angeb­lich von sei­ner Frau Vor­wür­fe anhö­ren muss­te, dass er statt täg­lich Andacht zu hal­ten, sich bes­ser um die Kin­der und ums Geld­ver­die­nen küm­mern sol­le, brach­te er das Bild am 3. März 1659 heim­lich auf den Gart­lberg und hef­te­te es an eine Föh­re. Mit der Ruhe war es aber auch dort bald vor­bei: Bau­ern­mäd­chen ent­deck­ten das Bild, und schon an den fol­gen­den Oster­fei­er­ta­gen erleb­te es einen star­ken Zulauf des from­men Vol­kes“, wie Adolf Hoch­hol­zer in sei­nem Büch­lein 300 Jah­re Wall­fahrts­kir­che Gart­lberg“ fest­hält. Am 23. Juni 1660 ereig­ne­te sich dann auch ein ers­tes Wun­der: eine schein­bar leb­lo­se Bau­ern­magd, die in eine tie­fe Was­ser­gru­be gefal­len war, erwach­te wie­der zum Leben.

Wallfahrtskirche Gartlberg – Impressionen I

2021 07 21 aoelfb wallfahrtskirche gartlberg2
Wallfahrtskirche Gartlberg in Pfarrkirchen.
2021 07 21 aoelfb wallfahrtskirche gartlberg3
Wallfahrtskirche Gartlberg in Pfarrkirchen.
2021 07 21 aoelfb wallfahrtskirche gartlberg gnadenbild Foto: Dionys Asenkerschbaumer
Wallfahrtskirche Gartlberg in Pfarrkirchen: Gnadenbild.

Frei­lich gibt es vie­le Grün­de, dass aus­ge­rech­net in die­ser Zeit so schnell eine Wall­fahrt auf­blüh­te. Kurz nach dem ver­hee­ren­den 30-jäh­ri­gen Krieg (16181648), nach Pest und Hun­ger­kri­sen, such­ten vie­le Men­schen Trost und Hoff­nung – und fan­den bei­des auch auf dem Gart­lberg bei dem auf Kup­fer­blech gemal­ten Ves­per­bild – eine Dar­stel­lung der Schmerz­haf­ten Mut­ter­got­tes mit ihrem toten Sohn auf dem Schoß.

Für regen Zulauf zum Gart­lberg sorg­te außer­dem ein Pas­si­ons­spiel wäh­rend der Kar­wo­che, das seit Beginn des 17. Jhs. auf­ge­führt wur­de. Dar­über hin­aus begann im Jahr 1659 die alt­ein­ge­ses­se­ne Fron­leich­nams­bru­der­schaft mit dem Bau einer Hei­lig-Grab-Kapel­le ganz in der Nähe des wun­der­tä­ti­gen Vesperbildes.

Zwi­schen ca. 1660 und 1670 wur­de dann schließ­lich die Wall­fahrts­kir­che gebaut (Wei­he 1688), die eigent­lich als Auf­er­ste­hungs­kir­che“ gedacht war; Leid und Tod haben nach christ­li­chem Glau­ben nie das letz­te Wort, und so ist das The­ma Auf­er­ste­hung nach wie vor wesent­li­ches Merk­mal der Kir­che, u.a. auf dem beein­dru­cken­den Hoch­al­tar-Gemäl­de von Franz Igna­ti­us Bendl.

Beein­dru­ckend sind auch die acht von Carl Adam geschaf­fe­nen Fres­ken im mit ita­lie­nisch-schwe­ren Stuck­gir­lan­den deko­rier­ten Chor­ge­wöl­be der Kir­che – sie sym­bo­li­sie­ren die Bit­ten im Vaterunser.

Schon von wei­tem sicht­bar impo­niert die über der Stadt Pfarr­kir­chen gele­ge­ne dop­pel­tür­mi­ge Barock­kir­che mit Zwie­bel­hau­ben, die von dem aus Grau­bün­den stam­men­den Kir­chen­bau­er Dome­n­iko Chris­toph Zuc­cal­li erbaut wur­de; hier bie­tet sich ein schö­ner Blick über die Kreis­stadt und das mitt­le­re Rot­tal. Die Hei­lig-Grab-Kapel­le befand sich ursprüng­lich im Inne­ren der Kir­che, 1677 wur­de sie hin­ter die Kir­che am Ost­chor ver­legt. Vie­le Votiv­bil­der, die bis ins 17. Jh. zurück­rei­chen, zeu­gen von wun­der­ba­rer Erret­tung und der lan­gen Tra­di­ti­on der Wallfahrt.

Wallfahrtskirche Gartlberg – Impressionen II

2021 07 21 aoelfb wallfahrtskirche gartlberg4
Wallfahrtskirche Gartlberg in Pfarrkirchen.
2021 07 21 aoelfb wallfahrtskirche gartlberg5
Wallfahrtskirche Gartlberg in Pfarrkirchen: Ölbild.

Wäh­rend der Säku­la­ri­sa­ti­on erleb­te die Wall­fahrt einen schwe­ren Ein­bruch, starb aber wegen dort leben­der Bene­fi­zia­ten nie ganz aus. Mit den 1921 ein­zie­hen­den Sal­va­to­ria­nern erreich­te sie einen neu­en Höhe­punkt. Seit 2015 betreu­en Pau­li­ner die Wall­fahrts­seel­sor­ge. „‚Der Gart­lberg‘ ist ein Ort, der für die Men­schen den Him­mel offen hält‘“, heißt es auf deren Web­site, die von einem regen Wall­fahrts­le­ben zeugt. Mit Sicher­heit fin­det sich dort auch ein ruhi­ger Platz zum Beten.

Text: Micha­el Glaß, Fotos: Dio­nys Asenkerschbaumer

Tipps & Infos

Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen zur Wall­fahrts­kir­che Gart­lberg und aktu­el­le Infor­ma­tio­nen im Internet:

„Vereint in Maria“ – Passauer Jugendwallfahrt 2021

Getrennt unter­wegs – aber ver­eint in Maria“ lau­tet heu­er das Mot­to der Pas­sau­er Jugend­fuß­wall­fahrt. Coro­­­­­­­­­na-bedingt kön­nen auch heu­er lei­der nicht über 6.000 Pil­ger gemein­sam nach Alt­öt­ting gehen. Statt­des­sen haben sich die Ver­ant­wort­li­chen Alter­na­ti­ven über­legt: die Teil­neh­mer kön­nen ja – je nach Coro­­­­­­­­­na-Lage – in klei­ne­ren Pfarrei‑, Kommunion‑, Firm‑, Jugend­ver­bands­grup­pen oder auch im Pri­vat­ver­bund ins​„Herz Bay­erns“ auf­bre­chen – oder einen der vie­len ande­ren klei­nen Wall­fahrts­or­te im Bis­tum Pas­sau ansteu­ern. Vor­ge­se­hen ist die­ses Mal ein län­ge­rer Wall­fahrts­zeit­raum: Start ist am Palm­sonn­tag, 28. März 2021, Ende am Jugend­be­kennt­nis­sonn­tag, 21. Novem­ber 2021. Als klei­nen Anhalts­punkt für die jugend­li­chen und jung geblie­be­nen Wall­fah­rer – und als Tipp für unse­re Leser – wol­len wir nun in einer Serie eini­ge der über 100 Wall­fahrts­or­te im Bis­tum Pas­sau vorstellen.

Weitere Nachrichten

2022 01 13 pb alb gnadenstunde 8dez21 4
Wallfahrten
13.01.2022

Mosaike aus der Wallfahrt

Selbst in den kalten Winter-Monaten kamen zahlreiche Gruppen und auch einzelne Pilger in Altötting an – hier…

2021 12 06 aoelfb diakonenweihe 2021
Bistum
06.12.2021

Diakonweihe in Altötting

In einem festlichen Gottesdienst unter Leitung von Bischof Stefan Oster sind am Samstag, 4. Dezember, in der…

2021 12 4 aoelfb nikolauswallfahrt altoetting 2018
Das glauben wir
04.12.2021

„Ich trage seinen Namen gerne!“

Nikolaus von Myra ist der wohl beliebteste Heilige in der christlichen Welt. Sein Gedenktag ist der 6.…

2021 11 23 aoelfb adoratio2021
Bistum
23.11.2021

Rückblick Adoratio@home 2021

Unter dem Titel „Das Leben der Kirche aus der Eucharistie. Adoratio@home“ fand am Samstag, den 20.11.2021 der…