icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Auf Rast im Mieskirchlein – Serie Wallfahrtsorte Teil VI

Michael Glaß am 27.04.2021

2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg1 info-icon-20px Foto: Siegfried Kerscher
Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirchen.

Die Passauer Jugendfußwallfahrt nimmt heuer nicht nur Altötting, sondern viele Wallfahrtsziele im Bistum Passau in den Blick (siehe Kasten). Im sechsten Teil unserer Serie: die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt zu Atzberg bei Mitterskirchen – Jahrhunderte lang eine beliebte Station auf dem Weg ins „Herz Bayerns“.

2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg2 info-icon-20px Foto: Siegfried Kerscher
Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirchen.

Noch rund 20 Kilo­me­ter sind es auf dem Weg nach Alt­öt­ting, da steht auf einer klei­nen Anhö­he bei Mit­ters­kir­chen eine Wall­fahrts­kir­che, die im Volks­mund frü­her Mies“-, bzw. Moos“-Kirchlein genannt wur­de. Moos ist an der Kir­che jedoch nicht zu sehen, statt­des­sen ein sehr gut erhal­te­nes Klein­od und außer­dem ein altes lie­be­voll reno­vier­tes sowie denk­mal­ge­schütz­tes Mes­ner­haus. Frü­her küm­mer­te sich hier ein Ein­sied­ler um vor­bei­zie­hen­de Wall­fah­rer. Einem Ere­mi­ten, der hier wäh­rend des Drei­ßig­jäh­ri­gen Krie­ges im Jahr 1643 eine klei­ne – mit Moos bewach­se­ne – Holz­ka­pel­le und Klau­se errich­tet hat­te, ver­dankt die Wall­fahrt an die­sem Ort offen­bar ihre Ent­ste­hung. Der Bau der baro­cken Kir­che im Jahr 1680 – gestif­tet von den Her­ren Wening-Ingen­heim auf Hirsch­horn – jeden­falls ist genau belegt, und noch bis in das 19. Jahr­hun­dert hin­ein hüte­te ein Ein­sied­ler das Anwesen.

Der Agrar­wis­sen­schaft­ler sowie pas­sio­nier­te Hei­mat­for­scher und Chro­nist Dr. Micha­el Zau­ner hat sich inten­siv mit der Ent­ste­hung der Kir­che befasst; er beschreibt das Atz­ber­ger Mari­en­hei­lig­tum als ein beschei­de­nes und doch bemer­kens­wer­tes Kir­cherl. Beschei­den sind die Aus­ma­ße, aber unge­wohnt für eine länd­li­che Kapel­le die rei­che Glie­de­rung der Fassade“. 

2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg3 info-icon-20px Foto: Siegfried Kerscher
Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirchen.

Vor allem weist Dr. Zau­ner auf den Bezug zu Alt­öt­ting hin, der auch heu­te noch klar erkenn­bar ist: Atz­berg sei auf dem Pil­ger­weg über Rei­schach eine Rast- und Zwi­schen­sta­ti­on nach Alt­öt­ting gewe­sen; dar­auf deu­ten hin: vie­le Votiv­ta­feln aus dem 18. Jahr­hun­dert“ mit Bezug zur Schwar­zen Edin­ger“ Madon­na; eine alte, auf Blech gemal­te Dar­stel­lung des Alt­öt­tin­ger Gna­den­bil­des aus dem Jah­re 1755 auf dem schmie­de­ei­ser­nen Git­ter am Ein­gang der Kir­che – und nicht zuletzt eine Dar­stel­lung des hei­li­gen Bru­ders Kon­rad“, dem der lin­ke Sei­ten­al­tar der Kir­che gewid­met ist.

2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg4 info-icon-20px Foto: Siegfried Kerscher
Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirchen: Gnadenbild der Schmerzhaften Muttergottes.

Und doch hat das Atz­ber­ger Kirch­lein – der Name geht laut Dr. Zau­ner mut­maß­lich ent­we­der auf einen Sied­ler namens Azo oder auf hier im spä­ten Mit­tel­al­ter leben­de Rit­ter de Arzberg zurück – sein ganz eige­nes Flair und sowie­so ein eige­nes Gna­den­bild: eine bemer­kens­wer­te Pie­ta ist die Herz­mit­te der Kir­che. Sie­ben Schwer­ter fah­ren in das Herz der Mut­ter­got­tes und sym­bo­li­sie­ren die sie­ben Schmer­zen Mari­ens. Dar­über hal­ten Engel die Kro­ne für die Himmelskönigin.

Wallfahrtskirche in Atzberg – Impressionen I

2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg5
Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirche.
2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg6
Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirchen.
2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg7
Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirchen: Votivbilder.
2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg8
Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirchen: Votivbild.
2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg8 2
Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirchen: Votivbild.
2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg9
Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirchen: Pilgerstempel.

Bemer­kens­wert sind außer­dem groß­for­ma­ti­ge und vom begna­de­ten Maler Micha­el Zatt­ler aus Wur­manns­quick sehr auf­wän­dig gestal­te­te Votiv­bil­der, die das Ver­trau­en der hie­si­gen Bevöl­ke­rung auf die Mut­ter­got­tes von Atz­berg bele­gen: für einen glück­li­chen Aus­gang aus Feu­ers­not 1888, für glück­li­che Rück­kehr aus dem Feld­zug gegen Frank­reich 1870/71. Außer­dem beein­dru­ckend: das Chor­bo­gen-Kru­zi­fix, das die Kreu­zi­gung an den Hän­den rea­lis­tisch zeigt, was laut Dr. Zau­ner in den Dar­stel­lun­gen seit Beginn die­ses Gen­res ab dem 6. Jahr­hun­dert sel­ten zu fin­den ist.

Wallfahrtskirche in Atzberg – Impressionen II

2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg10
Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirchen.
2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg11
Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirchen: Gnadenbild.
2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg12
Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirchen.
2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg13
allfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirchen.
2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg14
allfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirchen.
2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg15
Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirchen.
2021 04 26 aoelfb wallfahrtskirche mariae himmelfahrt atzberg16
Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Atzberg, Pfarrei Mitterskirchen.

Heu­te wird in der Kir­che in Atz­berg vor allem das Fest Mariae Him­mel­fahrt gefei­ert; laut Dr. Zau­ner fin­den dort auch jähr­lich Mai­an­dach­ten und Got­tes­diens­te der Maria­ni­schen Män­ner­kon­gre­ga­ti­on (MC) statt. Und nach wie vor kom­men Beter und Wall­fah­rer vor­bei. Seit 1016 liegt am Ein­gang der Kir­che für Wall­fah­rer ein Pil­gerstem­pel parat.

Text: Micha­el Glaß, Fotos: Sieg­fried Kerscher

Tipps & Infos

Die Wall­fahrts­kir­che ist von April bis Okto­ber bis zum Trenn­git­ter zu besich­ti­gen, der Altar­raum ist dabei gut ein­seh­bar, ein Pil­gerstem­pel liegt am Ein­gang bereit.

„Vereint in Maria“ – Passauer Jugendwallfahrt 2021

Getrennt unter­wegs – aber ver­eint in Maria“ lau­tet heu­er das Mot­to der Pas­sau­er Jugend­fuß­wall­fahrt. Coro­­­na-bedingt kön­nen auch heu­er lei­der nicht über 6.000 Pil­ger gemein­sam nach Alt­öt­ting gehen. Statt­des­sen haben sich die Ver­ant­wort­li­chen Alter­na­ti­ven über­legt: die Teil­neh­mer kön­nen ja – je nach Coro­­­na-Lage – in klei­ne­ren Pfarrei‑, Kommunion‑, Firm‑, Jugend­ver­bands­grup­pen oder auch im Pri­vat­ver­bund ins​„Herz Bay­erns“ auf­bre­chen – oder einen der vie­len ande­ren klei­nen Wall­fahrts­or­te im Bis­tum Pas­sau ansteu­ern. Vor­ge­se­hen ist die­ses Mal ein län­ge­rer Wall­fahrts­zeit­raum: Start ist am Palm­sonn­tag, 28. März 2021, Ende am Jugend­be­kennt­nis­sonn­tag, 21. Novem­ber 2021. Als klei­nen Anhalts­punkt für die jugend­li­chen und jung geblie­be­nen Wall­fah­rer – und als Tipp für unse­re Leser – wol­len wir nun in einer Serie eini­ge der über 100 Wall­fahrts­or­te im Bis­tum Pas­sau vorstellen.