icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Wallfahrten

Glaubenszeichen für die Welt – Pfingstwallfahrt nach Altötting 2021: Bischof Voderholzer bringt Anliegen-Rucksack zum Gnadenort

Redaktion am 25.05.2021

2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 1 info-icon-20px Foto: Roswitha Dorfner
Pfingst-Wallfahrt 2021: Regensburgs Bischof Rudolf Voderholzer bringt einen Anliegen-Rucksack in den Altöttinger Gnadenkapelle.

Die Corona-Pandemie mit ihren Beschränkungen hat das Wallfahrtsgeschehen am Gnadenort Altötting seit März letzten Jahres grundlegend verändert – so hielt sich auch der „Pfingst(an)sturm“ mit vielen Traditions-Wallfahrten in überschaubaren Grenzen – und doch setzten einzelne Pilger in diesen schwierigen Zeiten „ein Glaubenszeichen für die Welt“.

Ein­zel­pil­ger, Fami­li­en-Wall­fahr­ten oder sol­che in klei­nen Grup­pen waren am Pfingst­wo­chen­en­de zu Fuß, per Fahr­rad oder mit dem Auto nach Alt­öt­ting gekom­men, um ihre Anlie­gen der Gna­den­mut­ter von Alt­öt­ting per­sön­lich zu über­brin­gen. Soge­nann­te Stell­ver­tre­ter-Wall­fahr­ten zur Erhal­tung der Pil­ger­tra­di­ti­on – Dele­ga­tio­nen mit Pil­ger­lei­tern und Trä­gern des Vor­trags­kreu­zes der gro­ßen Tra­di­ti­ons­pil­ger­grup­pen aus Regens­burg, Rie­den­burg oder Strau­bing (140. Jubi­lä­ums­wall­fahrt) – brach­ten auch die Anlie­gen der Daheim­ge­blie­be­nen zum Gna­den­ort. Unter ande­ren trug Bischof Rudolf Voder­hol­zer stell­ver­tre­tend für die etwa 7.000 Daheim­ge­blie­be­nen der gro­ßen Regens­bur­ger Fuß­wall­fahrt am Pfingst­sams­tag in sie­ben Kilo­me­tern Fuß­marsch von Hei­li­gen­statt nach Alt­öt­ting einen Anlie­gen-Ruck­sack; beglei­tet wur­de er von Pil­ger­lei­ter Bern­hard Meiler.

2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 4 info-icon-20px Foto: Roswitha Dorfner
Pfingst-Wallfahrt 2021: Pilger in Altötting.

Dass die Got­tes­mut­ter Maria als Anlauf­stel­le für die Pil­ger“ auch das pfingst­li­che Prin­zip der wah­ren Kir­che“ ist, erklär­te Alt­öt­tings Wall­fahrts­rek­tor Prä­lat Dr. Klaus Metzl beim 10-Uhr-Hoch­amt am Pfingst­sonn­tag in der Alt­öt­tin­ger St. Anna-Basi­li­ka, fest­lich musi­ka­lisch gestal­tet mit Mozarts mis­sa bre­vis in B von einem Ensem­ble des Kapell­chors und ‑orches­ters unter Lei­tung von Stifts­ka­pell­meis­ter Ste­phan Thin­nes. Für Wall­fahrts­rek­tor Prä­lat Dr. Metzl hat das Pfingst­ge­sche­hen im Abend­mahls­saal, da sich Maria inmit­ten der Apos­tel befand, sym­bol­haf­ten Cha­rak­ter: Kir­che sein heißt somit: zusam­men­ste­hen in der Nach­fol­ge der Apos­tel aber zugleich zusam­men­ste­hen mit Maria in ihrer Mit­te.“ Die Her­ab­kunft des Hei­li­gen Geis­tes gel­te für alle Zei­ten der Geschich­te als blei­ben­des Maß eines immer­wäh­ren­den Pfings­ten. Der Hei­li­ge Geist spen­de Kraft, auf den Pil­ger­we­gen der Kir­che unse­rer Zeit.

Pfingst-Wallfahrt 2021 – Impressionen

2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen1
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrtsrektor Prälat Klaus Metzl und Regensburgs Bischof Rudolf Voderholzer vor der Altöttinger Gnadenkapelle.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen2
Pfingst-Wallfahrt 2021: Regensburger Pilger in Altötting.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen3
Pfingst-Wallfahrt 2021: Regensburger Pilgerleiter Bernhard Meiler.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen4
Pfingst-Wallfahrt 2021: Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen5
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrer aus Riedenburg mit dem stellvertretenden Wallfahrtsrektor Kapuzinerpater Norbert Schlenker.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen5 1
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrer aus Straubing.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen5 2
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrer aus Straubing.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen5 3
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrer aus Straubing übergeben eine Anliegen-Box.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen5 4
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrtsrektor Prälat Klaus Metzl legt eine Anliegen-Box der Wallfahrer aus Straubing ans Gnadenbild.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen5 5
Pfingst-Wallfahrt 2021: Kapuzinerpater Br. Georg Greimel mit Wallfahrern der Legio Mariae vor der Altöttinger Basilika.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen5 6
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrer aus Lalling.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen6
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrer aus Riedenburg.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen7
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrer aus Riedenburg entzünden eine Kerze.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen8
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrer aus Ismaning.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen9
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrer aus Erding.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen10
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrer aus Scheyern-Euernbach.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen11
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrer aus Scheyern-Euernbach.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen12
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrer aus Furth bei Landshut.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen13
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrer mit dem Rad aus dem Oberland.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen14
Pfingst-Wallfahrt 2021: Diakon Dieter Spöttle aus Eichenried.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen15
Pfingst-Wallfahrt 2021: Der ehemalige Altöttinger Wallfahrtsrektor Prälat Günther Mandl erhält einen Strauß Rosen.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen16
Pfingst-Wallfahrt 2021: im Luzernar vor der Altöttinger Gnadenkapelle wurden viele Kerzen entzündet.

Die­se Kraft haben auch Pries­ter wie Pil­ger­pfar­rer“ Han­nes Lorenz aus Nab­burg gespürt, die sich zu einer vier­tä­gi­ger Fuß­wall­fahrt auf­ge­macht hat­ten. Vie­le wei­te­re Ein­zel­pil­ger aus der Diö­ze­se Regens­burg nah­men am Pfingst­sams­tag am Pil­ger­got­tes­dienst in der St. Anna-Basi­li­ka mit Haupt­ze­le­brant und Pre­di­ger Bischof Rudolf Voder­hol­zer sowie den Kon­ze­le­bran­ten Pfar­rer Han­nes Lorenz und Alt­öt­tings Wall­fahrts­rek­tor Prä­lat Dr. Klaus Metzl teil. Den Anlie­gen-Ruck­sack, den Bischof Voder­hol­zer zunächst vor dem Volks­al­tar plat­ziert hat­te, befüll­te Pfar­rer Lorenz mit wei­te­ren Anlie­gen in brief­li­cher Form. Mit einem Augen­zwin­kern erklär­te er: Da wird nicht gemo­gelt, die­se Anlie­gen habe ich wäh­rend der Fuß­wall­fahrt mitgetragen.“

2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 3 info-icon-20px Foto: Roswitha Dorfner
Pfingst-Wallfahrt 2021: Regensburgs Bischof Rudolf Voderholzer feiert Eucharistie in der Altöttinger Basilika.

Bischof Voder­hol­zer bezeich­ne­te die Got­tes­dienst­fei­er mit etwa 200 Gläu­bi­gen (Coro­na-bedingt waren wegen der Abstands­re­ge­lung nicht mehr zuge­las­sen) als Höhe- und Schluss­punkt der Wall­fahrt; er zeig­te sich zuver­sicht­lich, dass im nächs­ten Jahr mit Got­tes Hil­fe die Coro­na-Pan­de­mie über­wun­den sei, und Alt­öt­ting mit sei­ner pfingst­li­chen Pil­ger­ge­mein­schaft wohl aus allen Näh­ten platzt“. Mit Blick auf die Pan­de­mie erin­ner­te er an die schwer­wie­gen­de gesund­heit­li­che und wirt­schaft­li­che Not so vie­ler. Außer­dem sprach er von einer christ­li­che, Ver­pflich­tung, Wege zu suchen, die zuein­an­der füh­ren: Da ist Soli­da­ri­tät gefragt“, beton­te er. Beten wir zum Hei­li­gen Geist des Rates und der Ermu­ti­gung, dass er uns und ins­be­son­de­re den Ver­ant­wort­li­chen in Kir­che und Welt hel­fe, die rich­ti­gen Ent­schei­dun­gen zu treffen.“

Pfingst-Wallfahrt 2021 – Impressionen II

2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen hf1
Pfingst-Wallfahrt 2021: Pilgerin aus Ismaning.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen hf2
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrer aus Regensburg.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen hf3
Pfingst-Wallfahrt 2021: Bischof Rudolf Voderholzer.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 impressionen hf4
Pfingst-Wallfahrt 2021: Wallfahrer aus Riedenburg.
2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 2 info-icon-20px Foto: Roswitha Dorfner
Pfingst-Wallfahrt 2021: Pilgerkreuz.

Am Pfingst­wo­chen­en­de hat­ten sich nicht nur Pil­ger aus Regens­burg auf den Weg gemacht. Es weil­ten auch ver­schie­de­ne ande­re Pil­ger­de­le­ga­tio­nen und Ein­zel­pil­ger aus dem ober­pfäl­zi­schen, nie­der- und ober­baye­ri­schen Raum am Gna­den­ort, um in der St. Anna-Basi­li­ka oder St. Kon­rad-Kir­che Got­tes­dienst zu fei­ern – u.a. aus Rie­den­burg mit Pil­ger­füh­rer Jakob Schmailzl und den bei­den Pil­ger­pries­tern“ Pfar­rer Wer­ner Sul­zer (Schmid­müh­len) und Pfar­rer Ste­fan Lan­ger (Markt­red­witz); außer­dem Ein­zel­pil­ger aus Eichen­ried mit Pil­ger­lei­ter Dia­kon Die­ter Spöttl; aus Isma­ning mit Pil­ger­lei­te­rin Maria Leuth­ner, aus Erding mit Pfar­rer Josef Mun­digl anläss­lich ihres 75. Pil­ger­ju­bi­lä­ums; fer­ner Pil­ger­lei­ter Peter Wein­mann aus Lal­ling sowie die Pil­ger­fa­mi­lie“ Aschen­bren­ner aus Furth bei Lands­hut; hin­zu kamen Pil­ger­de­le­ga­tio­nen aus Isma­ning, aus Sche­yern-Euern­bach, Ein­zel­pil­ger aus Neumarkt/St.Veit und Ober­hau­sen bei Reis­bach, Ein­zel­pil­ger der Legio Mariae und vie­le mehr.

Text und Fotos: Ros­wi­tha Dorfner

Einzelne Stimmen zur Pfingstwallfahrt

Pfar­rer Han­nes Lorenz, Nab­burg, ver­ab­schie­de­te die Fuß­wall­fah­rer aus Regens­burg: Bis nächs­tes Jahr in Alt­öt­ting oder im Him­me droben!“

Pfar­rer Wer­ner Sul­zer, Rie­den­burg, sah im Wall­fahr­ten 2021 ein klei­nes Stück Nor­ma­li­tät in einem ganz und gar nicht nor­ma­len Jahr: Der gemein­sa­me Pil­ger­weg mit Ein­zel­pil­gern oder klei­nen Grüpp­chen (Fami­li­en) erin­nert an eine Per­len­schnur, auf­ge­reiht mit kost­ba­ren Per­len des Glau­bens und Lebens. Der Faden ist das gemein­sa­me Ziel. Hoff­nung fin­den wir in Maria als Ver­mitt­le­rin zu Gott“. Im Glau­ben sieht Pfar­rer Sul­zer einen Weg zu gehen, denn der Glau­be will bewe­gen“. Die Eucha­ris­tie­fei­er wür­dig­te Pfar­rer Sul­zer als tiefs­te Begeg­nung mit Chris­tus: Er ist nicht nur Äußer­lich mit uns, Er geht in uns ein und über.“

Rita Schä­fer unter­nahm heu­er an Pfings­ten (Teil­nah­me ab Rie­den­burg, eigent­lich nimmt sie all­jähr­lich unter Nor­mal­um­stän­den“ bei der Ober­pfäl­zer Fußwallfahrt/​Beilngrieser Grup­pe Teil) ihre 25. Fuß­wall­fahrt. Glau­be bedeu­tet für sie auf dem Weg sein, um eini­ges, das man mit­trägt, los­zu­las­sen.“ Sie hat­te sich zusam­men mit Ehe­mann Peter (16. Fuß­wall­fahrt nach Alt­öt­ting) auf den Weg gemacht. Letz­tes Jahr war sie allei­ne nach Alt­öt­ting gepil­gert, was sie so eigent­lich nicht mehr wie­der­ho­len woll­te. Rita Schä­fer bevor­zugt die Teil­nah­me an einer Pil­ger­grup­pe, denn die­se Glau­bens­ge­mein­schaft trägt.“

2021 05 25 aoelfb pfingstwallfahrt 2021 stimmen info-icon-20px Foto: Roswitha Dorfner
Pfingst-Wallfahrt 2021: Rita Schäfer mit Ehemann (siehe Text) vor der Altöttinger Basilika.