2020
Samstag
29.02.
10:00 Uhr

Sonntag
01.03.
16:00 Uhr
Gottesdienst

Eucharistisches Stundengebet der Kapuziner in Altötting

zur Einstimmung in die österliche Bußzeit in St. Magdalena, Altötting

icons / 24px / map-pin Altötting, St. Magdalena – Kirche und Kloster

Die Kapu­zi­ner in Alt­öt­ting laden ein zum Eucha­ris­ti­schen Stun­den­ge­bet zur Ein­stim­mung in die öster­li­che Buß­zeit in St. Mag­da­le­na, Alt­öt­ting. Die Pre­dig­ten zum Alt­öt­tin­ger Wall­fahrts­mot­to 2020 Die kost­ba­re Per­le fin­den“ hält der stell­ver­tre­ten­de Wall­fahrtskus­tos, Kapu­zi­ner­pa­ter Nor­bert Schlenker.

Ter­mi­ne:

Sams­tag, 29. Februar

  • 10.00 Uhr: Fest­mes­se mit Pre­digt – The­ma: Das ist es, was ich gesucht habe“, Fran­zis­kus und das Evangelium
  • 15.00 Uhr: Aus­set­zung – Anbe­tung Eucha­ris­ti­sche Andacht
  • 16.00 Uhr: Pre­digt – The­ma: Sei geprie­sen, Herr, dass du mich erschaf­fen hast“, Kla­ra von Assi­si Lita­nei – Eucha­ris­ti­scher Segen

Sonn­tag, 1. März

  • 9.30 Uhr: Fest­mes­se mit Pre­digt – The­ma: Das Kreuz ist mein Buch“, Bru­der Kon­rad – vom Bau­ern zum Klosterpförtner
  • 15.00 Uhr: Aus­set­zung – Anbe­tung – Abschluss­pre­digt – The­ma: Und wo fin­det mein Herz sei­nen Schatz und die kost­ba­re Per­le? – Te Deum – Eucha­ris­ti­scher Segen

Wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz“, sagt Jesus in der Berg­pre­digt (Mt 6, 21). Fer­ner erzählt er das Gleich­nis vom Schatz im Acker und von der kost­ba­ren Per­le: Das Him­mel­reich gleicht einem Schatz, ver­bor­gen im Acker, den ein Mensch fand und ver­barg; und in sei­ner Freu­de geht er hin und ver­kauft alles, was er hat, und kauft den Acker. Wie­der­um gleicht das Him­mel­reich einem Kauf­mann, der gute Per­len such­te, und da er eine kost­ba­re Per­le fand, ging er hin und ver­kauf­te alles, was er hat­te, und kauf­te sie. (Mt 13, 44 – 46)

Schatz­su­che“ am Gna­den­ort Alt­öt­ting führt uns unwill­kür­lich zum Hl. Bru­der Kon­rad von Par­z­ham, der als suchen­der Bau­er sei­nen Schatz und die edle Per­le gefun­den hat. Lan­ge Jah­re war er dafür gera­de auch als Wall­fah­rer auf dem Weg. Als er Kapu­zi­ner wur­de, wur­de er mehr und mehr mit der Spi­ri­tua­li­tät sei­nes Ordens­va­ters, des Hl. Franz von Assi­si ver­traut, der sel­ber auch ein Suchen­der war und sei­nen Schatz gefun­den hatte.

Unser dies­jäh­ri­ges Eucha­ris­ti­sches Stun­den­ge­bet will in sei­nen Pre­dig­ten zur Schatz­su­che im Sinn und Geist des Hei­li­gen von Assi­si ein­la­den im Blick auf den Ordens­grün­der selbst, auf die Hl. Kla­ra von Assi­si und den Hl. Bru­der Kon­rad und schließ­lich auch der Fra­ge nach­ge­hen, wie die Schatz­su­che eines Chris­ten in heu­ti­ger Zeit aus­se­hen kann. Dazu laden die Alt­öt­tin­ger Kapu­zi­ner sehr herz­lich ein.

Aus­blick auf die Fas­ten­pre­dig­ten im Pfarr­ver­band Alt­öt­ting: The­ma: Auf Schatz­su­che gehen“

  • Don­ners­tag, 5. März, 19.00 Uhr in der Stifts­pfarr­kir­che: Dom­ka­pi­tu­lar Dr. Anton Spreit­zer, Lei­ter des Hau­ses der Begeg­nung Hl. Geist, Burghausen
  • Don­ners­tag, 12. März, 19.00 Uhr in der Stifts­pfarr­kir­che: Abt Johan­nes Perk­mann OSB, Abt­prä­ses der Öster­rei­chi­schen Bene­dik­ti­ner­kon­gre­ga­ti­on, Michaelbeuern
  • Don­ners­tag, 19. März, 19.00 Uhr in St. Josef, Alt­öt­ting-Süd: Dom­vi­kar Chris­toph Leucht­ner, Pas­sau / Sub­re­gens am Pries­ter­se­mi­nar Regensburg
  • Don­ners­tag, 26. März, 19.00 Uhr in der Stifts­pfarr­kir­che: Abt Dr. Maria­nus Bie­ber OSB, Bene­dik­ti­ner­ab­tei Niederaltaich

Downloads